ACHTUNG wichtiger Hinweis !
Bei Neuregistrierungen wird die Aktivierungs-Email immer häufiger im SPAM Ordner zugestellt !!

Besonders häufig passiert dies bei Usern die folgende Emailanbieter verwenden:

- web.de
- hotmail
- gmx
- yahoo
- icloud
- aol
Wer sich neu registiert und nicht innerhalb von ca. 60 min eine Aktivierungs-Email erhält,
bitte den SPAM Emaileingang kontrollieren.

Nicht aktivierte Accounts werden automatisch nach 7 Tagen gelöscht !

Karosserielager und Anschlagpuffer

  • Hallo zusammen,


    nachdem ich mir nun im Herbst meinen Traum erfüllen konnte und mir einen Tahoe zugelegt habe, gibt es nun (doch) einiges (mehr) zu tun…

    Ich war jetzt in einer Werkstatt in Heimatnähe, wo der Befund leider nicht so positiv ausgefallen ist (vor dem Kauf war ich mit dem Fahrzeug bei der Dekra - da waren u. a. die Bremsleitungen ein Thema, aber insgesamt wurde ein ganz guter Zustand bescheinigt):


    - die Stoßdämpfer hinten sind nun Mode,

    - der Rahmen insgesamt scheint ziemlichen Rost angesetzt zu haben (nur schwer zu erkennen gewesen, wg. reichlich Unterbodenschutz auf Bitumenbasis)

    - 3 Karosserielager sind hin

    - die beiden Anschlagpuffer hinten sind durchgegammelt, einen hat es schon durchgeschlagen… wen‘s interessiert, Bild kann ich nachreichen

    - Verbindung Motor -> Getriebe etwas undicht


    Ich will mich aber nicht einfach so geschlagen geben (auch wenn ich schon erstmal ziemlich deprimiert war) und versuchen den Guten wieder ordentlich „auf die Beine“ zu bringen.

    Die finanziellen und auch zeitlichen Mittel sind begrenzt, Karosserie und Rahmen trennen, strahlen und neu Lackieren ist da nicht drin… daher hab ich mir folgendes überlegt:


    - Unterboden komplett Trockeneisstrahlen und von Rost, Unterbodenschutz, etc. befreien lassen

    - mit ordentlichen Roststopper behandeln und Hohlraumkonservierung vornehmen, dann Unterboden nachbehandeln/versiegeln


    Nun meine Fragen (bitte berücksichtigt, dass ich totaler US-Car-Anfänger bin…):

    1. Hier hat doch sicher schon jemand Erfahrung(en) mit solchen Unterboden-Behandlungen gesammelt?


    2. Muss man die Teile, welche die Anschlagpuffer aufnehmen komplett wechseln (da hängt dann aber einiges mehr dran…) oder kann man von oben nicht „einfach“ eine stärkere Platte gegenschweißen (natürlich nach entsprechender Entrostung)


    3. kann man die Korosserielager austauschen ohne die gesamte Karosserie vom Rahmen zu trennen?


    4. Teile am besten bei RA bestellen?


    Vielen Dank schonmal im Voraus für eure konstruktive Unterstützung!

  • Hi,


    zu 3. laut einigen YT Videos kann man die Body Mounts ohne komplette Trennung tauschen


    zu 4. Ich schaue immer zuerst bei Rockauto, mit dem richtigen Häckchen kommt alles Verzollt per FedEx Ruck-Zuck bei einem Daheim an. Ab und an vergleiche ich noch mit der Amazon US Seite - wenn man dann dort bestellen will bieten die oft auf Bestellung über deutsche Amazon Webseite und da ist Manchmal der Versand günstiger - dauert dann aber oft länger.


    Hast Du dem DEKRA -Typ Geld dafür gegeben?

  • zu 3. laut einigen YT Videos kann man die Body Mounts ohne komplette Trennung tauschen

    man muss aber alle lösen, da man die Karosserie an der zu wechselnden etwas anheben muss, damit du sie raus und die neuen rein bekommst. Wenn du schon am wechseln bist bestelle dir gleich einen ganzen Satz und mach rundherum neu, musst doch sowieso alle lösen und kannst auch gleich richtig Rostbehandlung und Schutz machen. Ich habe in die Body Mounts gleich etwas Mike Sanders gemacht, damit es sich im Sommer gut verteilt und so gibt es noch einen zusätzlichen Schutz der Aufnahmen von innen.

    Gruß Dierk


    CHEVY C1500, 350cui, TH700R4, 1989
    Chevy Blazer 2001
    Chevy Tahoe LT 2016
    VÖLLIG SINNLOS, ABER GEIL :ja:

  • Danke Bitte melden Sie sich an, um diesen Link zu sehen. für die Tipps! Das mit Amazon US werd ich mal probieren…

    Den Dekra-Prüfer habe ich natürlich bezahlen müssen, der hatte ja auch ein wenig Rost festgestellt, da aber gar keine Bedenken gehabt… das volle Ausmaß hat sich dann eben leider erst jetzt rausgestellt…


    Vielen Dank auch bandit-66! Das mit dem Austauschen gleich aller Lager (wusste noch nicht, dass die Body Mounts heißen) macht natürlich Sinn, wenn man sowieso alle lösen muss. Werd mich gleich mal auf die Suche nach besagten YT-Videos machen…


    Kommt hier jemand aus Dresden oder Umgebung, der eine Möglichkeit zum Unterstellen und Basteln (am besten gleich mit Hebebühne) kennt? Es gibt zwar Selbsthilfewerkstätten, aber wird ja wahrscheinlich schon mal länger als nen Tag dauern…

  • bei RA findest du die Gummis, ich habe PU genommen, sind die unteren im Satz, finde die gut, ist aber nicht jedermann Sache, da sie etwas strafer sind und den alten Männern fallen da wohl die Dritten raus :nixwieweg:


    hänge dir mal zwei Screenshots ran, da siehst du sie und wo du suchen musst.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.. Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Gruß Dierk


    CHEVY C1500, 350cui, TH700R4, 1989
    Chevy Blazer 2001
    Chevy Tahoe LT 2016
    VÖLLIG SINNLOS, ABER GEIL :ja:

  • also meine dritten waren es nicht - aber dafür (mindestens) zwei plomben... 8o ...und eine dritte fing schon an verdächtig zu wackeln... :D


    moin compadres,


    bodymounts wechseln ist ziemlich easy und natürlich wechselt der (bundesdeutsche) mann bei dieser gelegenheit ALLE mounts. ich hatte auch zuerst die sportlicheren pu-mounts verbaut ...hab die aber aus oben genannten gründen nach zwei wochen entnervt wieder ausgebaut und gegen die OEM-rubber mounts getauscht. bei meinem melonenlaster war das ein _erheblicher_ unterschied.


    @te: deine aufgezählten mängel sind im grunde nur kleinigkeiten und mit ein bissi nachdenken schnell und preiswert zu beheben. die röcke sind eine gängige quelle für spareparts und viele kollegen nutzen diese. die amazonen mag im grunde keiner da die penner keine steuern bezahlen und darüberhinaus noch ihre eigenen leute bescheissen... :/


    etwas aufwändiger ist tatsächlich der rost am leiterrahmen/unterboden - hier wäre der korrekte weg tatsächlich den gesamten unterboden a) erst abzudampfen, b) alten rotz via eisstrahlen entfernen und letztlich c) alles wieder mit z.b. Mike Sanders oder alternativen produkten aus dem Korrosionschutzdepot zu versiegeln... :this: ...dein föppschen wird es dir danken :!:


    und ja - diese ganze aktion wird, wenn du alles auf einmal machen willst, einige tage in anspruch nehmen. schau doch mal hier im forum nach compadres aus deiner nähe....oder such doch mal mit tante gurgel nach us-fahrern/clubs/schraubergemeinschaften in deiner region


    du schaffst das - wir glauben an dich


    meint

    onkel bob

    ...es ist nicht so wie du denkst...

  • Danke für die ermutigenden Worte,

    Die Body Mounts werden morgen bestellt - der Rest wird sicher auch werden.

    Bis zur US-Car-Convention im Sommer (und zum TÜV ;)) muss alles fertig sein


    Grüße

  • Bis zur US-Car-Convention im Sommer (und zum TÜV ;)) muss alles fertig sein

    Wirst sehen, wie die Wochen bis zum Juli verrennen. Aber Hoffnung stirbt zuletzt. Daumen gedrückt 👍

    Gr. aus der Hauptstadt
    Bjö
    Trailblazer 2002 LTZ 4,2L LPG Euromodell
    >KURZ VOR DER PRESSE ICH WAR ,ABER LIEBHABER MICH RETTETE!< :)
    es war einmal: 81er VW Derby 50PS!! satt
    88er Audi Quattro
    00er Accord TypeR 3.0
    seit 03-2015 Trailblazer

Jetzt mitmachen!

Sie haben noch kein Benutzerkonto auf unserer Seite? Registrieren Sie sich kostenlos und nehmen Sie an unserer Community teil!