ACHTUNG wichtiger Hinweis !
Bei Neuregistrierungen wird die Aktivierungs-Email immer häufiger im SPAM Ordner zugestellt !!

Besonders häufig passiert dies bei Usern die folgende Emailanbieter verwenden:

- web.de
- hotmail
- gmx
- yahoo
- icloud
- aol
Wer sich neu registiert und nicht innerhalb von ca. 60 min eine Aktivierungs-Email erhält,
bitte den SPAM Emaileingang kontrollieren.

Nicht aktivierte Accounts werden automatisch nach 7 Tagen gelöscht !

Posts by Todde

    Mit Mehl habe ich da tatsächlich auch schon was gefunden...


    Egal, habe beschlossen erstmal keine weiteren Pappkonstruktionen, das Gerät hat eh demnächst Winterpause. Und ich habe noch einiges zu tun, in dem Zuge werde ich auch den Motor näher unter die Lupe nehmen. Thema erstmal erledigt.


    Wenn ich was finde werde ich es hier nochmal rein schreiben!

    Jetzt habe ich mal eine etwax ungewöhnliche Maßnahme ergriffen, siehe Fotos. Da der Karton nach dem Versuch innen trocken war und vorne verölt (2. Bild, da wo es trocken ist war Paketband) kann der Diff-Ausgang wohl ausgeschlossen werden.


    Vorne ist der Anlasser feucht und das Getriebe auf der rechten Seite oben. Es hängen aber keine Tropfen unter dem Auto, also wird wohl alles nach hinten geblasen. Finde ich schon schräg das ganze...


    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Ich meine nein, kann man aber denke ich ausschließen. Es müsste ja auch Fett am Diff hängen und kein Öl.

    Dazu kommt dass 50km Fahrt ausreichen um nach trocken gewischtem Diff dieses soweit zu befeuchten dass es tropft. Das ist schon recht viel finde ich.

    Wie testet man am besten die Belüftung? Ist ja so'n kleines Plastikteil mit beweglicher Kappe, ich denke das müsste ich ausbauen. Ist das gesteckt, geschraubt? Zerstören möchte ich es eigentlich nicht.

    Was mich halt irritiert ist dass der Diff Ausgang eigentlich trocken aussieht, ich würde erwarten dass da auch Tropfen hängen. Selbst wenn die weggeschleudert werden müsste es zumindest ölfeucht sein an der Stelle.

    So, heute über Land mit 80 plus, nicht viel weiter als gestern, 12km etwa. Und nass. Passiert also bei höherer Geschwindigkeit. Habe mal Bilder angehängt, Differentialausgang sieht trocken aus, aber irgendwie muss das Öl da verwirbelt werden und von vorne kommen.

    Der schwarze Stecker, kann da was undicht sein?

    Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.Bitte melden Sie sich an, um diesen Anhang zu sehen.

    Alles klar, dann schmeiße ich den Gedanken mal wieder zur Seite und kümmere mich ersmal ums Öl. 8)

    Aber.... wer nicht fragt bleibt Dumm. Insofern Danke für die Info's :top:

    Aber nicht alle, oder? Hat der C10 nicht auch Schraubenfedern hinten?

    Aber OK, das bedingt natürlich andere Befestigungen an der Achse. Sprich die Differentiale sind alle gleich aber die Achsen anders. Der Kreis schließt sich.

    Ich glaube ich habe die Frage blöd gestellt, könnte ich z. B. die 10 Bolt Achse vom Caprice durch eine 10 Bolt vom Truck ersetzen? Oder sind die Befestigungspunkte an den Achsen anders? Dass die Achsübersetzung möglicherweise anders ist lasse ich jetzt mal aussen vor, interessiert mich grundsätzlich mal.

    Ungefähr 200ml fehlten, hatte ich aufgefüllt. Aber das würde auf das Differential hindeuten als Ursache.


    Aber da ich mich gerade mit den Achsen beschäftige, ich lese immer von 10 Bolt und 14 Bolt, ist das bis auf die verschiedenen Übersetzungen der einzige Unterschied bei den GM-Achsen? Ich könnte mir vorstellen dass auch die Aufnahmen an der Achse unterschiedlich sind. Habe aber nichts zum Vergleichen.

    @Gregor: Hatte schon befürchtet dass es ein größerer Akt wird. Werde aber die Belüftung mal prüfen.

    Stuebi,

    Simmering Slip Yoke ist auch undicht, das Öl hinten ist aber kein Dex III, das ist Getriebeöl. Habe ich im Winter was zu tun

    Harald, ich muss die richtige Strecke fahren, kurz fahren bringt nix aber heute nach 80km war wieder alles eingematscht.

    Wie aufwendig ist das denn den Simmering da zu Wechsel?

    Hallo Zusammen!


    Bin etwas am Rudern, mein Hinterachsdifferential saut rum und ich habe ein Problem die Ursache zu finden. Der Deckel ist dicht, es tropft nur wenn man einige Zeit gefahren ist. Von der Sache her würde ich denken der Simmering wo die Kardanwelle rein geht, aber genau da ist alles trocken.


    Das Fehlerbild:

    Differential nass, Achsen nass, Kardanwelle auch feucht und auch am Unterboden ist Öl. So als wenn da was rumspritzt.


    Gibt es da ausser dem Simmering noch was anderes? Den zu tauschen dürfte nicht so einfach sein, oder?


    Die Hinterachse stammt vom Caprice Classic, Ende der 80er. Genaues Datum habe ich nicht.

    Ich musste lernen dass die Versicherung ein Fahrzeug unabhängig vom Verkehrsamt bewertet. Sprich das H vom Amt bedeutet noch lange nicht dass es auch die Versicherer so sehen. Ist umgekehrt aber genau so, Du kannst den durchaus als Oldie versichern auch wenn er kein H hat.

    OCC z.B. versichert zum Teil Bj 99 als Oldtimer. Meinen 1951 GMC aber nicht weil die aufgrund der Fotos meìnen das wäre kein erhaltungswürdiger Zustand. Im Gegensatz zum Amt. OK, der ist nicht lackiert, Rat Rod halt. Aber das ist ja nun mal Original, wurde halt nie aufgehübscht. Aber technisch alles gut.

    Aber das ist noch nicht ganz ausdiskutiert...